Thema: Protokoll Nr. 10 über österreichische Ausdrücke

Ostarrichi > Wörterdiskussionen > Wortbedeutungen

Protokoll Nr. 10 über österreichische Ausdrücke
24.02.2006 von Russi-4

Protokoll Nr. 10 über österreichische Ausdrücke
24.02.2006 von Russi-4

Protokoll Nr. 10 über die Verwendung österreichischer Ausdrücke der deutschen Sprache

Beiried (n) = Roastbeef
Eierschwammerln (f) = Pfifferlinge
Erdäpfel (f) = Kartoffeln
Faschiertes = Hackfleisch
Fisolen (f) = Grüne Bohnen
Grammeln (f) = Grieben
Hüferl (n) = Hüfte
Karfiol (m) = Blumenkohl
Kohlsprossen (f) = Rosenkohl
Kren (m) = Meerrettich
Lungenbraten = Filet
Marillen = Aprikosen
Melanzani = Aubergine
Nuss = Kugel
Obers = Sahne
Paradeiser = Tomate
Powidl = Pflaumenmus
Ribisel (f) = Johannisbeere
Rostbraten = Hochrippe
Schlögl = Keule
Topfen (m) = Quark
Vogerlsalat = Feldsalat
Weichsel = Sauerkirsche

10.01.2007 von wuppl

wobei "rahm" in manchen deutschsprachigen gebieten als "saure sahne" oder "schmand" (letzeres ist eher schon fast creme fraiche) verstanden wird

Einloggen





Impressum | Nutzung | Datenschutz

Das Österreichische Volkswörterbuch ist ein Verzeichnis von österreichischen Wörtern. Als Volkswörterbuch stellt es nicht nur die Sprache der Bevölkerung dar, sondern bietet jedem die Option selbst mit zu machen. Momentan sind über 1400 Wörter im Wörterbuch zu finden und über 10.000 Wörter wurden schon eingetragen.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche Österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951. Unser "Österreichisches Volkswörterbuch" ist mit diesem "Österreichischen Wörterbuch" in keiner Weise verbunden und wir erheben auch keinen wissenschaftlichen Anspruch.

Im österreichischen Volkswörterbuch gehen wir weiter und bieten eine einzigartige Sammlung von Dialekten, Austriazismen und generell wichtigen Wörtern in Österreich. Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig. Die Seite unterstützt auch Studenten in Österreich, insbesondere für den Aufnahmetest Psychologie und den MedAT für das Medizinstudium.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Zusätzlich umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich neben der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche zahlreiche regionale Dialektformen, hier besonders bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen unmittelbaren Niederschlag in der Schriftsprache.