Thema: Österreichisches Standarddeutsch

Ostarrichi > Die Webseite > Rückmeldung

Österreichisches Standarddeutsch
02.05.2016 von Standard

Gemäss Einleitung sollen hier nun Begriffe, die zum österreichischen Standarddeutsch gehören, erklärt und gesammelt werden. Es freut mich, dass damit ein Beitrag zur Unterscheidung des österreichischen Standarddeutschs von den österreichischen Mundarten geleistet werden soll.

Dazu habe ich zwei Vorschläge:

1) Zu jedem Begriff in österreichischem Standarddeutsch gehört ausnahmslos der entsprechende Begriff im deutschländischen und im deutschschweizerischen Standarddeutsch. (Man kann diese Varianten oft im soeben erschienenen erweiterten Variantenwörterbuch finden.)

2) Begriffe, die sich als mundartlich erweisen und nicht als österreichisches Standarddeutsch, sollten ausnahmslos als solche gekennzeichnet und der Gemeinde und dem Bundesland zugeordnet werden.

hinzaubern
18.11.2017 von berberitze

Heute das Wort "hinzaubern"
Übersetzung: (elegant) ausrutschen, hinfallen

Diese Übersetzung ist falsch.
Wer nicht österreichisch spricht, verwendet das Wort so: Da war Glatteis. Ich bin hingezaubert.
(Nach dem Muster: ...Ich bin ausgerutscht /hingefallen.)
"Hinzaubern" ist aber ein unpersönliches Verbum (wie schneien).: Es hat mich hingezaubert.

Auch "elegant" trifft vielleicht manchmal zu, immer aber trifft zu, dass es weh tut, und zwar heftig. Am Hingezaubertwerden ist nichts Zauberhaftes.

Ich muss leider feststellen, dass sich in letzter Zeit fehlerhafte Wortbeiträge häufen, die eine mangelnde Sprachkenntnis zeigen (wie das heutige Beispiel zeigt).
Ein Wörterbuch soll doch auch jenen dienen, die die Sprache eben nicht kennen.

Einloggen





Impressum | Nutzung | Datenschutz

Das Österreichische Volkswörterbuch ist ein Verzeichnis von österreichischen Wörtern. Als Volkswörterbuch stellt es nicht nur die Sprache der Bevölkerung dar, sondern bietet jedem die Option selbst mit zu machen. Momentan sind über 1400 Wörter im Wörterbuch zu finden und über 10.000 Wörter wurden schon eingetragen.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche Österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951. Unser "Österreichisches Volkswörterbuch" ist mit diesem "Österreichischen Wörterbuch" in keiner Weise verbunden und wir erheben auch keinen wissenschaftlichen Anspruch.

Im österreichischen Volkswörterbuch gehen wir weiter und bieten eine einzigartige Sammlung von Dialekten, Austriazismen und generell wichtigen Wörtern in Österreich. Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Zusätzlich umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich neben der hochsprachlichen Standardvarietät noch viele zahlreiche regionale Dialektformen, hier besonders bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen unmittelbaren Niederschlag in der Schriftsprache.