5 stars - 2 reviews5


Babysekt



kleine Flasche Sekt 0,2 l


Kategorie: Essen und Trinken
Erstellt von: Amalia
Erstellt am: 02.09.2007
Bekanntheit: 100%  
Bewertungen: 2 0

Dieser Eintrag ist noch nicht Teil des Wörterbuches.

Kommentare (5)


Soweit mir bekannt, ist das Normmass für Babysekt 0,2 l.......
....keine Ahnung ob es Abweichungen davon gibt.
Amalia 02.09.2007


0,2 Liter: glaube ja.
Zumindest die "paar" Babysektflaschen, die ich in meinem Leben leergezuzelt habe, hatten allesamt dieses Volumen. Meine lockere Anspielung auf die Menge soll übrigens nicht zum Komatrinken animieren. Ich halte sinnloses Besaufen (ihr werdet es kaum glauben) für sinnlos.
Brezi 09.09.2007


Piccolo-Sekt heißt es in Deutschland!
siehe auch:- http://de.wikipedia.org/wiki/Pikkolo_%28Sekt%29"Sektflaschen mit einem Fassungsvermögen von 0,2 Litern werden umgangssprachlich als Piccolo oder eingedeutscht Pikkolo bezeichnet. Das Wort stammt vom italienischen piccolo (‚klein‘) ab."
Compy 23.01.2014


Nun, Compy, zumindest wer "Im weißen Rössl" gesehen hat,
müsste wissen, dass ein Piccolo zu jung für den Sekt ist. Die Kellner-"Azubis" sollen gefälligst nüchtern bleiben! Erst recht gilt das für Babys, daher fordere ich ein Verbot für Babysekt! Baby-Sekt am Würstelstand:Aus der Getränkekarte des "albertina"-Würstelstandes in der Hanuschgasse:

»Wein & Sekt:
Grüner Veltiner € 2,00
Zweigelt € 2,00
Baby sekt € 5,20
Einsatz pro Glas € 1,00

Die Familie Bitzinger und Ihr Würstelstand-Team wünscht Ihnen einen guten Apetit!« (sic!)
Koschutnig 24.01.2014


Der Piccolo ist wirklich zu jung für den Piccolo.
Einen Piccolo gibt es zum "Herrengedeck":- http://tinyurl.com/nfgpkw9"Dresden (dpa) - Das sächsische Staatsweingut Schloss Wackerbarth und die Radeberger Exportbierbrauerei reanimieren eine Erfindung der untergegangenen DDR - das «Herrengedeck». Es bestand aus einer Piccoloflasche Sekt und einem Bier. Manche tranken es als Mixgetränk. Paare teilten sich nicht selten in die Kollektion - der Mann nahm das Bier, die Frau den Sekt. Wie Schloss Wackerbarth am Freitag mitteilte, soll die Kreation pünktlich zum Herrentag am 9. Mai unters Volk gebracht werden - in einem Geschenkkarton im Retro-Look. Er enthält neben einem Glas auch eine CD mit Texten des Dresdner Schauspielers Tom Pauls."
Compy 25.01.2014



Neuer Kommentar


Melde Dich an und erstelle einen neuen Kommentar.
Anmelden



Facebook   Xing   Twitter

Impressum | Nutzung | Datenschutz

Das Österreichische Volkswörterbuch ist ein Verzeichnis von österreichischen Wörtern. Als Volkswörterbuch stellt es nicht nur die Sprache der Bevölkerung dar, sondern bietet jedem die Option selbst mit zu machen. Momentan sind über 1400 Wörter im Wörterbuch zu finden und über 10.000 Wörter wurden schon eingetragen.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche Österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951. Unser "Österreichisches Volkswörterbuch" ist mit diesem "Österreichischen Wörterbuch" in keiner Weise verbunden und wir erheben auch keinen wissenschaftlichen Anspruch.

Im österreichischen Volkswörterbuch gehen wir weiter und bieten eine einzigartige Sammlung von Dialekten, Austriazismen und generell wichtigen Wörtern in Österreich. Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Zusätzlich umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich neben der hochsprachlichen Standardvarietät noch viele zahlreiche regionale Dialektformen, hier besonders bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen unmittelbaren Niederschlag in der Schriftsprache.