0 stars - 3 reviews5


betreten



ertappen; bei einer strafbaren Handlung antreffen


Wortart: Verb
Kategorie: Amts- und Juristensprache
Erstellt von: Koschutnig
Erstellt am: 04.09.2011
Bekanntheit: 33%  
Bewertungen: 1 2

Dieser Eintrag ist noch nicht Teil des Wörterbuches.

Kommentare (8)


Duden: "ertappen; ergreifen; Gebrauch: österreichisch, schweizerisch, sonst veraltet"

§ 35. Verwaltungsstrafgesetz: Festnahme
Die Organe des öffentlichen Sicherheitsdienstes dürfen außer den gesetzlich besonders geregelten Fällen Personen, die auf frischer Tat betreten werden, zum Zweck ihrer Vorführung vor die Behörde festnehmen, wenn
1.der Betretene dem anhaltenden Organ unbekannt ist, sich nicht ausweist und seine Identität auch sonst nicht sofort feststellbar ist [...]oder
3.der Betretene trotz Abmahnung in der Fortsetzung der strafbaren Handlung verharrt oder sie zu wiederholen sucht.
http://tinyurl.com/7yb2ket
§ 37a :(3) Leistet der Betretene im Fall des Abs. 2 Z 2 den festgesetzten Betrag nicht, so kann das Organ verwertbare Sachen [...] als vorläufige Sicherheit beschlagnahmen. http://tinyurl.com/7djwd5rBGBl.Nr. 52/1991 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 137/2001

Und zur Beschreibung "Amts- und Juristensprache":
Der Eintrag "abbrocken" abbrocken - wird mit "einen Gauner in flagranti betreten" wiedergegeben!
Koschutnig 04.09.2011


gelesen:
"In einem Fall konnte das mutmaßliche Betrüger-Pärchen auf frischer Tat beim Verkauf betreten werden."
http://kurier.at/nachrichten/4481985-welpen-handel-mit-gefaelschten-papieren.php
JoDo 22.01.2012


Bei uns so geläufig, dass es für gesamtdt. Standard gehalten wird
und zur "Übersetzung" eines anderen österr. Wortes ("abbrocken") herhalten muss!<

* PICTURENEWS.AT (23.6.10) : .[...] Es handelt sich dabei um einen 15-jährigen Schüler, der seit Ende Mai abgängig war. Nachdem er bei einem Ladendiebstahl betreten worden war, hat er diesbezüglich Selbstmordäußerungen gemacht. http://tinyurl.com/6phl4bx
* Kleine Zeitung (22.9.11):Am Mittwoch um 19.50 Uhr wurde ein 30-jähriger beschäftigungsloser Grazer in Graz, Europaplatz, in einem Geschäft von einem Sicherheitsbediensteten bei einem Ladendiebstahl betreten. http://tinyurl.com/72huzy9
* Kleine Zeitung (29.11.11):Am Montag um 14.45 Uhr wurde ein 14-jähriger Schüler in einem Geschäft am Lazarettgürtel in Graz dabei betreten, wie er zwei Diebstahlsicherungen aufbrach und zwei XBox-Spiele stahl
* Richtervereinigung.at (29.9.11):In so einem Fall kann bzw muss man von gewerbsmäßigem Handeln ausgehen. Das gleiche gilt für ein (bulgarisches) Mädchen, das dabei betreten wird, wie es im Gedränge in der U-Bahn in drei bis vier Handtaschen greift und Geldbörsen an sich nimmt http://tinyurl.com/7m23smx
Koschutnig 22.01.2012


deutsches Beispiel:
Ein junger Mann betrat ein Geschäft um etwas zu stehlen. Als er dabei erwischt und zur Rede gestellt wurde, schaute er etwas betreten drein.
Compy 10.04.2012


Ein schöner Eintrag.
klaser 10.04.2012


Wieso finde ich den Eintrag nicht über die "Suche"?

16. Jh. - sehr habsburgisch-alt-österreichisch:
Wenn Rumor, Verwundung, Todtschlag etc. geschieht, so soll niemand zulaufen, damit die Obrigkeit den Schuldigen ausfindig machen und greifen könne. Jeder Richter oder Befehlshaber, der solchem Unfug am nächsten ist, oder seiner zuerst gewahr wird, kann diejenigen, welche dabei betreten werden, in Verhaft ziehen, und niemand darf, bei Leibesstrafe, sich ihm widersetzen
source: Christoph von Schmidt genannt Phiseldek, Repertorium der Geschichte und Staatsverfassung von Teutschland, 8. Abteilung. Die ersten zwanzig Jahre der Regierung Rudolf des Zweiten 1576 – 1597 (Halle 1794)

Und solide aus dem letzten Jahrundert:
Der Beschwerdeführer habe daher, wie es in den Urteilsgründen abschließend heißt, das Verbrechen der versuchten Einfuhr von Suchtgift in einer großen Menge zu verantworten, da er dabei betreten wurde, wie er beim Grenzposten Spielfeld aus dem Ausland kommend im Besitz von 55,5 Gramm Heroin war
source: OGH, GZ. 16Os28/89 (16Os29/89), 8.9.1989

Koschutnig 23.04.2017


Wieso finde ich diesen Eintrag nicht mehr über die "Suche"?

Altes aus der Haupt- und Residenzstadt:
Gestern Mittags wurde in einem Handlungsgewölbe auf der hohen Brücke ein vazirender Seifensiedergeselle […] dabei betreten, als er ein Packet mit einem halben Dutzend Tücheln in den Sack stecken wollte.
source: Wiener Volkszeitung, 7. März 1850
Dieser Tage wurden in Meidling zwei Knaben betreten, die einen Haufen Stroh an einer Gartenplanke anzündeten um sich dabei zu wärmen. Sie waren mit Feuerzeugen versehen
source: Wiener Volkszeitung, 19. Okt. 1850
In Simmering wurde ein Webergeselle beim Betteln betreten. Um seiner Arretierung zu entgehen, sprang er in den Neustädter Canal […] [quote:Wiener Volkszeitung, 16. Okt. 1850:http://tinyurl.com/kfl6kdw]In den Weingärten von Ottakring ereigneten sich wiederholt Traubendiebstähle [...] .
Kürzlich wurde eine Rotte von sechs Dieben von einem Weingartenbesitzer betreten; er mußte jedoch froh sein, mit heiler Haut von ihnen loszukommen
source: Wiener Volkszeitung, 16. Okt. 1850

und Neues aus der Provinz:
Zwei mutmaßliche Drogendealer haben die Beamten des koordinierten Kriminaldienstes Vöcklabruck auf frischer Tat ertappt. [...]
Am 10. März 2017 konnten die beiden Männer bei einer observierten Suchtmittelübergabe von 150 Gramm Kokain auf frischer Tat betreten und festgenommen werden.
source: Picturenews.at
Der Beschwerdeführer wurde dabei betreten, wie er am 08. November 2013 um 05.03 Uhr den PKW mit dem pol. Kennzeichen x in Steyr auf der H. im Bereich von Haus Nr. x in einem durch Alkohol beeinträchtigten Zustand von 0,63 mg/l Atemluftalkoholgehalt, sowie trotz bestehender rechtskräftiger Entziehung der Lenkberechtigung, lenkte.
source: Oberösterr. Landesverwaltungsgericht, LVwG-600777/19/ZO/MP, 19.10.2015

Koschutnig 30.04.2017


Wieso finde ich diesen Eintrag "betreten" nicht mehr über die "Suche"?
Grosse Unruhe gab es bei einem EU-Plenum, in dem ein österreichischer Beamter davon sprach, dass in seiner Heimat illegale Grenzgänger «betreten» worden seien. Die Folge war ein halbstündiger Tumult, weil allgemein befürchtet wurde, dass in Österreich die Menschenrechte buchstäblich mit Füssen getreten würden.
source: Neue Zürcher Zeitung, 16.3.2007

Koschutnig 09.05.2017



Neuer Kommentar


Melde Dich an und erstelle einen neuen Kommentar.
Anmelden



Facebook   Xing   Twitter

Impressum | Nutzung | Datenschutz

Das Österreichische Volkswörterbuch ist eine Sammlung von österreichischen Wörtern. Als Volkswörterbuch stellt es nicht nur die Sprache der Bevölkerung dar, sondern bietet jedem die Möglichkeit selbst mit zu machen. Derzeit sind über 1400 Wörter im Wörterbuch zu finden und über 10.000 Wörter wurden schon eingetragen.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche Österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951. Unser "Österreichisches Volkswörterbuch" ist mit diesem "Österreichischen Wörterbuch" in keiner Weise verbunden und wir erheben auch keinen wissenschaftlichen Anspruch.

Im österreichischen Volkswörterbuch gehen wir darüber hinaus und bieten eine einzigartige Sammlung von Dialekten, Austriazismen und generell wichtigen Wörtern in Österreich. Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch unterschiedliche zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.