5 stars - 2 reviews5


Künẹtte


[ kinettn ]

Graben, Grube


Wortart: Substantiv
Gebrauch: Umgangssprache
Kategorie: Arbeitswelt
Erstellt von: Anton.Koschi
Erstellt am: 07.07.2014
Bekanntheit: 0%  
Bewertungen: 2 0

Dieser Eintrag ist als Teil des Wörterbuches eingetragen.

Ähnliche Wörter

Gand
+2 
goanet
+2 
Kante
+1 
Kianta
+2 
Kinda
+2 
Kinette
+1 
kinnt
+2 
Kunde
+3 
kunnat
+2 
kunnt
+4 
Kunt
+3 
quand
+1 
quant
+4 
Quant
+1 
Quint
+2 

Kommentare (4)


In Künette verschüttet: Frau starb - KURIER.at
kurier.at › Chronik › Österreich
15.09.2013 - Als sie Samstagnachmittag an den Rand der Künette trat, um nach unten zu schauen, gab die Erde plötzlich nach. Sie wurde verschüttet.

Bezirk Melk: Mann in Künette verschüttet - St. Pölten
www.landeshauptstadt.at/index.php?option...
vor 5 Tagen - Ein Mann war in einer Künette von herabfallendem Erdreich bis zum unteren Brustbereich verschüttet worden. Der anwesende Baggerfahrer ...
Anton.Koschi 07.07.2014


[PDF]
Arbeiten in Behältern und Künetten : Wann werden ... - AUVA
www.auva.at/portal27/portal/auvaportal/.../contentWindow?&...b...
Seite 1 von 7. Arbeiten in Behältern und Künetten : Wann werden Künetten zu Behältern. Hellfried Matzik. TÜV AUSTRIA SERVICES GmbH, Wien, Österreich.


[PDF]
Projektstudie über die Verfüllung von Künetten ... - Wien https://www.wien.gv.at/umweltschutz/oekokauf/pdf/kuenetten.pdf
29.12.1999 - theoretisches Grundkonzept für die Verfüllung von Künetten mit sogenannten stabilisierten Verfüllmaterialien mit qualitativer Abschätzung der ...
Anton.Koschi 13.08.2014


*s. Kinettn
In D wird die Künette tatsächlich offenbar immer noch nur so verstanden, wie sie in Meyers Lexikon definiert ist: „Künette, (franz. cunette, cuvette), kleiner Wasserabzugsgraben auf der Sohle trockner Festungsgräben" und wie sie hier beschrieben wurde :
* «In dem Ravelin-Graben befindet sich eine Künette, deren Wasser offen bis in die Mitte des Glacis von der offenen Kaponiere läuft und von da in einem unterirdischen Gange... »“
C. v. Sonntag: „Der Festungskrieg in dem Geiste der neuesten Kriegsführung“ (Stuttgart 1836) http://tinyurl.com/k2orwzf
und dort eindeutig:
"Hat der Graben eine Künette ..." (S. 154) - "Künette" ist also nicht allgemein ein Graben!
Koschutnig 14.08.2014


D 2014:
* «Sicherung der Festungsmauer an der Künette» (Anfrage F0139/13 von Stadtrat Martin Rohr, SPD, zur Stadtratssitzung am 10.10.2013)
www.spd-fraktion-magdeburg.de

* «Magdeburg. Eine Treppe für die Künette
Die Festungsanlagen an der Maybachstraße bleiben im Fokus der Stadt. Ein
Vorschlag für eine Verbindungstreppe zwischen Künettegraben und der
Fußgängerbrücke nach Stadtfeld wurde jetzt unterbreitet. » (Volksstimme.de, 18.07.2014 )

In Österreich aber ist von einer Festung weit und breit nix mehr zu sehn:
Wolfgang Ambros: "De Kinettn wo i schlof " (You Tube), zu sehen unter Kinettn
Koschutnig 14.08.2014



Neuer Kommentar


Melde Dich an und erstelle einen neuen Kommentar.
Anmelden



Facebook   Xing   Twitter

Impressum | Nutzung | Datenschutz

Das Österreichische Volkswörterbuch ist ein Verzeichnis von österreichischen Wörtern. Als Volkswörterbuch stellt es nicht nur die Sprache der Bevölkerung dar, sondern bietet jedem die Option selbst mit zu machen. Momentan sind über 1400 Wörter im Wörterbuch zu finden und über 10.000 Wörter wurden schon eingetragen.

Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche Österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951. Unser "Österreichisches Volkswörterbuch" ist mit diesem "Österreichischen Wörterbuch" in keiner Weise verbunden und wir erheben auch keinen wissenschaftlichen Anspruch.

Im österreichischen Volkswörterbuch gehen wir weiter und bieten eine einzigartige Sammlung von Dialekten, Austriazismen und generell wichtigen Wörtern in Österreich. Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Zusätzlich umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich.

Daneben gibt es in Österreich neben der hochsprachlichen Standardvarietät noch viele zahlreiche regionale Dialektformen, hier besonders bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen unmittelbaren Niederschlag in der Schriftsprache.