0 stars - 1 reviews0


    lẹtztklassig



    schändlich, erbärmlich, bedauernswert


    Wortart: Adjektiv
    Gebrauch: Umgangssprache
    Erstellt von: Koschutnig
    Erstellt am: 19.11.2018
    Region: Klagenfurt(Stadt) (Kärnten)
    Bekanntheit: 0%  
    Bewertungen: 0 1

    Dieser Eintrag ist noch nicht Teil des Wörterbuches.

    Kommentare (11)


    Besonders beliebt ist die Verwendung in Schlagzeilen:
    IGGÖ-Chef: Kopftuchverbot „schamlos und letztklassig
    Scharfe Kritik an den Plänen der Regierung, ein Kopftuchverbot für Volksschülerinnen einzuführen, kommt von dem Präsidenten der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGÖ) Ibrahim Olgun. Er nannte die Pläne „schamlos“, „letztklassig“ und „unehrlich“. [...] Es werde auf dem Rücken von Kindern populistische Politik betrieben, so der IGGÖ-Chef. Das zeige wie „schamlos und letztklassig die FPÖ in diesem Zusammenhang vorgeht“.
    source: religion ORF.at, 19.11.18
    NEOS: Österreichs Reaktion auf Asselborn-Kritik ist letztklassig
    NEOS-Europasprecherin Claudia Gamon hat am Samstag die Reaktion von Vertretern der türkis-blauen Regierungsparteien auf kritische Worte von Luxemburgs Außenministers Jean Asselborn als „letztklassig" bezeichnet.
    source: Tiroler Tageszeitung v. 11.11.2018
    Letztklassig
    Erneut wurde die Verleihung des Messe-Ehrenrings an Bürgermeister Dr. Andreas Rabl von Dr. Csar kritisiert. Ich bin jedoch fest davon überzeugt, dass Andreas Rabl diesen Ehrenring verdient hat. Es ist letztklassig, dass er für diese Ehrung in den Schmutz gezogen wird.
    source: OÖ Nachrichten, 13.3.17
    Streit ums Geld: "Das ist letztklassig"
    [...] "Eine Vereinbarung, dass der Bund die aus dem Kollektivvertrag entstehenden Zusatzkosten trägt, ist mir nicht bekannt", heißt es jetzt in der Anfragebeantwortung [...] Im Klartext: Zahlen müssen die Unis selbst. "Das ist letztklassig", empört sich Grünewald gegenüber derStandard.at. "Selbstverständlich" habe es die Abmachung gegeben, dass Mehrkosten der KV-Einführung vom Finanzministerium getragen würden.
    source: derStandard.at, 23.10.07

    Das Wort scheint übrigens im Begriff zu sein, die Öffentlichkeit auch im übrigen deutschen Sprachraum zu erobern. Dann wird's ja wohl auch von den Duden-Leuten entdeckt werden, die's bisher übersehen haben ("meinten Sie erstklassig?")
    Koschutnig 19.11.2018


    Grass trommelt wieder (Archiv) - Deutschlandfunk
    https://www.deutschlandfunk.de/grass-trommelt-wieder.691.de.html?dram...
    09.08.2018 - Und das wollen Sie nur wissen, wie letztklassig sie diese Idee finden. Sie wollen uns auf etwas festlegen, um uns dann als Festgelegte zu ...
    StefanDechet 23.11.2018


    Heise.de

    Lamborghini Miura wird 50: Herzliche Detonation! | heise Autos
    https://www.heise.de › heise Autos › News › Autos

    25.09.2015 - Das einzige Problem: die Verarbeitung war letztklassig und die Kupplungen unterdimensioniert. Der passionierte Mechaniker kümmerte sich ...
    StefanDechet 23.11.2018


    SV Wallinghausen: 1970/71/72
    https://www.svwallinghausen.de/index.php?id=48

    ... Ippe Janssen erkannt, dass es in dem Trott der vorherigen Jahre nicht mehr weitergehen konnte, wenn man in Wallinghausen nicht letztklassig werden wollte.
    StefanDechet 23.11.2018


    visions.de | Community | Konzertkritiken | Wizo | Bozen/Italy - KU.BO ...
    www.visions.de › Community » › Konzertkritiken »

    25.01.2005 - ... vor einem echten Punkkonzert, die organisatorische Leistung bei der Einlassabfertigung war gelinde gesagt einfach letztklassig.
    StefanDechet 23.11.2018


    musicalzentrale - Forum
    https://musicalzentrale.de/index.php?service=30&subservice=4&details=2804...

    09.04.2010, Die Nacht der Musicals. Letztklassig. Wenn Du eingeloggt bist und Deine E-Mailadresse hinterlegt hast, kannst Du an dieser Stelle eine Nachricht ...
    StefanDechet 23.11.2018


    Sexismus, aber ironisch - Pinkstinks Germany
    https://pinkstinks.de/sexismus-aber-ironisch/

    11.06.2018 - Letztklassig trifft es schon eher. Da Humor aber immer auch Geschmackssache ist, soll es an dieser Stelle gar nicht darum gehen, dass ich das ...
    StefanDechet 23.11.2018


    Ruth Moschner appelliert: "Wählt nicht die AfD" - Prisma
    https://www.prisma.de › News

    "Ruth, das mit der AfD am Ende ist absolut letztklassig", heißt es in einem Kommentar. "Werbung gegen eine Partei zu machen, die dir (bzw. deinem Geldgeber) ...
    StefanDechet 23.11.2018


    Upgrades als Honors Gold - Sammelthread - Vielfliegertreff
    https://www.vielfliegertreff.de/.../34860-upgrades-als-honors-gold-sammelthread-155...

    26.11.2014 - Die Mitarbeiter in Düsseldorf sind eine Katastrophe - auch als Diamond wird man dort letztklassig behandelt. Und mir als Gast ist die Rate erst ...
    StefanDechet 23.11.2018


    Geht's noch: Tu dies, tu das - taz.de
    www.taz.de › taz › Archiv
    06.12.2014 - Aber auf ihrem Rücken einen politischen Seitenhieb gegen den Vater auszutragen ist nur noch letztklassig. Lauten hat sich inzwischen ...

    Grüß euch - https://tinyurl.com/y9r8uxkt
    StefanDechet 23.11.2018


    Da sagt eins der besten Online-Wörterbücher, dict.cc:

    disgraceful {adj} - letztklassig [österr.] [ugs.]
    source: dict.cc


    Es wurde aber bereits gesagt, dass das österr. Wort zurzeit die deutsche Öffentlichkeit zu erobern im Begriffe scheint.

    p.s.: Für " lecker" gibt's wahrscheinlich weit mehr österr. Verwendungsbeispiele als man deutsche für "letztklassig" findet, und doch werden nicht viele behaupten, "lecker" sei ein charakteristischer Bestandteil des österr. Sprache. Umgekehrt kann man "eh" nun in schönstem Bundesdeutsch aus allen Teilen Deutschlands vernehmen, und das auf einem Sprachniveau, auf das es das "eh" hierzulande noch lange nicht gebracht hat (ugs. "sowieso"; gebildet: "ohnehin", "ohnedies").
    User80828C14 23.11.2018



    Neuer Kommentar


    Melde Dich an und erstelle einen neuen Kommentar.
    Anmelden



    Facebook   Google+   Xing   Twitter

          
    Impressum | Nutzung | Datenschutz

    Das Österreichische Volkswörterbuch ist eine Sammlung von österreichischen Wörtern. Als Volkswörterbuch stellt es nicht nur die Sprache der Bevölkerung dar, sondern bietet jedem die Möglichkeit selbst mit zu machen.
    Derzeit sind über 1300 Wörter im Wörterbuch zu finden und über 10.000 Wörter wurden schon eingetragen.

    Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

    Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

    Im österreichischen Volkswörterbuch gehen wir darüber hinaus und bieten die Möglichkeit eine einzigartige Sammlung von Dialekten, Austriazismen und generell wichtigen Wörtern in Österreich. Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

    Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

    Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

    Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.

    Wir benutzen Cookies um unsere Seite verbessern zu können. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier unsere Datenschutzbestimmungen. OK